Aikido

Einführung | Trainingszeiten | Fotos | Trainer

Einführung

Prinzip der ideal koordinierten Energie


Wahres Budo dient jedoch nicht einfach dazu den Gegner zu zerstören; es ist viel besser einen Angreifer geistig zu besiegen, so dass er seinen Angriff gerne aufgibt.

 
O-Sensei Morihei Ueshiba 

Aikido ist eine defensive japanische Kampfkunst, die sich aus traditionellen Kampfkünsten der Samurai ableitet. Sie beinhaltet sowohl die unbewaffnete Verteidigung gegen unbewaffnete Angriffe (Griffe, Schläge, Tritte) und bewaffnete Angriffe (Messer, Schwert, Stock), als auch die bewaffnete Verteidigung mit Schwert oder Stock.

aikido_kanjiAikido ist eine friedfertige Kampfkunst, bei der keine offensiven Angriffstechniken gelehrt werden, sondern Abwehr- und Sicherungstechniken und eine entsprechend defensive und verantwortungsbewusste geistige Haltung vermittelt werden. Ziel ist es, die Kraft des Angriffs umzuleiten und so zu nutzen, dass der Gegner vorübergehend angriffsunfähig gemacht wird, ohne ihn dabei zu verletzen. Dadurch erhält der Angreifer die Möglichkeit, die Zwecklosigkeit seines Angriffes einzusehen und von weiteren Aggressionen abzusehen.

Zwar verfügt der Aikidoka auch über Möglichkeiten, einen Angreifer erheblich zu verletzen, dennoch entscheidet er sich dazu, den Angreifer zu schonen, indem er ihn durch Wurftechniken und Haltetechniken abwehrt und absichert.

ShinZenBi e.V. ist Mitglied in der Aikido Föderation Deutschland (AFD).